Warum ist Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen die man besitzen sollte. Sie schützt einen vor dem finanziellen Absturz, wenn man nicht mehr arbeiten kann zum Beispiel wegen einer Krankheit oder einem Unfall. Umso älter man ist beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung, desto schwieriger ist es, ein günstiges Angebot zu finden. Vor allem wenn man jung ist hat man gute Möglichkeiten ein günstiges Angebot zu finden, da die meisten im jungen Alter noch nicht gesundheitlich beeinträchtigt sind. Denn oft einmal bekommt man im Falle der Berufsunfähigkeit nicht einmal eine Erwerbsminderungsrente die vom Staat bezahlt wird. Bei den Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es sehr große Unterschiede bezüglich des Preises, man sollte aufmerksam die Angebote der verschiedenen Versicherer vergleichen.
Wenn man schon schwerwiegender krank ist, hat man es schwer eine BU-Versicherung (wie sie im Volksmund genannt wird) zu erlangen. Man muss auch aufpassen dass der Versicherer bestimmte Krankheiten nicht einfach aus dem Versicherungsschutz herausnimmt. Jedem Berufstätigen ist zu raten, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da man nicht weißt was die Zeit mit sich bringt und auch wenn das individuelle Risiko noch so klein sein sollte, man kann sich nie sicher sein nicht Berufsunfähig zu werden. Mit einer Berufsunfähigkeit kommen auf einen auch schwere Wirtschaftliche Folgen hinzu. Man sollte unbedingt die Klauseln auch im Auge behalten, die bringen in der Regel nur für den Versicherer Vorteile.
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Lebensunterhalt von Ihrer Arbeitskraft abhängt. Preiswerte Berufsunfähigkeitsversicherungen bekommt man in Jobs, bei denen man ein geringes Erkrankungs- und Unfallrisiko hat. Man sollte unbedingt auch einen Versicherer wählen, der eine gute Finanzkraft vorweisen kann.
Es macht durchaus auch Sinn, wenn man in Verbindung mit der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rechtschutzversicherung abschließt, diese könnte einem im Streitfall helfen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sehr wichtig, wenn man die Statistik der Deutschen Rentenversicherung anschaut, schafft es jeder fünfte Deutsche nicht, bis zum Renteneintritt zu arbeiten. Wenn man berufsunfähig wird und über kein Einkommen verfügt, erwischt einen rasch das finanzielle Fiasko. Vom Staat bekommt man nur ein paar hundert Euro Erwerbsminderungsrente und diese ist auch nicht garantiert. Jeder Berufstätige in der Bundesrepublik Deutschland sollte darüber nachdenken, wie er sich am besten gegen den Ausfall seiner Arbeitskraft am besten schützt bzw. absichert. Dies gelingt einem am besten mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung, diese Versicherung ist neben der privaten Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bekommt man dann eine monatliche Rente ausbezahlt. Heutzutage ist es enorm wichtig, privat vorzusorgen. Wenn man selber oder die Familie natürlich ausreichend versorgt ist und über genügend Vermögen verfügt, ist eine BU natürlich nicht relevant, dies ist aber bei den wenigsten der Fall. Wenn man ein gefährliches Hobby hat wie zum Beispiel Klettern oder Eishockey, bezahlt man mehr für die BU-Versicherung.